R

TÜV-zertifizierte Anwälte

R

Fundierte Branchenkenntnisse

R

Inhouse-Erfahrung

R

Ab 150,00 € monatlich

Externer Datenschutzbeauftragter 

für Berlin

Sie sind hier: Home » Externer Datenschutzbeauftragter » Externer Datenschutzbeauftragter Berlin

Ihr Unternehmen in Berlin braucht einem externen Datenschutzbeauftragten? Sie sind darauf angewiesen, schnellstmöglich professionelle Unterstützung zu Fragestellungen aus dem Bereich Datenschutz zu erhalten? Sie suchen Datenschutz-Lösungen, die Ihre unternehmerischen Ziele nicht gefährden, sondern vielmehr unterstützen? So oder so führt an unseren externen Datenschutzbeauftragten in Berlin für Sie kein Weg vorbei.

Unser Anspruch ist es, Ihnen in Sachen Datenschutz den Rücken freizuhalten und Ihnen so Freiräume in der täglichen Arbeit schaffen. Deshalb bieten wir unseren Kunden eine Full-Service-Leistung an. Das heißt: Vollumfängliche Datenschutzlösungen in allen erdenklichen Teilbereichen. Möglich macht das ein spezielles Beratungsmodell, das wir „Embedded Tech Lawyering“ nennen. Alle unsere externen Datenschutzbeauftragten für Berlin verstehen Datenschutz als ein Zusammenspiel aus drei verschiedenen Bereichen: Recht, Prozess und Informationstechnologie.

Inwiefern wir uns von der Konkurrenz abheben? Unter anderem durch unsere mehr als 20-jährige Erfahrung auf dem Gebiet externer Datenschutz. Dadurch bringen unsere externen Datenschutzbeauftragten für Berliner Unternehmen die nötige Expertise mit, um in Ihrem Unternehmen DSGVO-konforme Strukturen und Abläufe zu schaffen, die sich nahtlos in Ihren Unternehmensalltag einfügen. Das Ganze entwickeln wir in Zusammenarbeit mit Ihren Fachabteilungen und Ihrer IT. So schaffen wir innerhalb weniger Wochen langanhaltende, praxisbewährte und vor alle rechtskonforme Datenschutz-Lösungen. Selbstverständlich von Anfang an kostentransparent.

Unsere externen Datenschutzbeauftragen für Berlin bringen allesamt Zertifizierungen von weltweit anerkannten Ausbildungsinstituten sowie einschlägige Praxiserfahrung mit und sind komplett auf die ganzheitliche Beratung im Bereich externer Datenschutz spezialisiert.

Überzeugt? Wenden Sie sich an unsere externen Datenschutzbeauftragten für Berliner Unternehmen – gerne auch kurzfristig. Auf Wunsch besuchen wir Sie schon morgen in Ihrem Unternehmen.

4 Standorte bundesweit

Magellan ist ganz in Ihrer Nähe.

Mehr erfahren …

Alle Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen in Berlin und Umgebung

  • Serviceorientierter Dienstleister anstatt eines weiteren weisungsfreien Mitarbeiters
  • Variable Vertragslaufzeiten anstelle eines unkündbaren Mitarbeiters
  • Reduzierung des eigenen Haftungsrisikos durch fachkundig geprüften und zertifizierten Rechtsrat
  • Feste und kalkulierbare Kostenstruktur. Keine Kosten für Freistellung, Aus- und Fortbildung eigener Mitarbeiter. Interne Kapazitäten sind nicht erforderlich
  • Externe Vertrauensperson als unabhängige Kontrollinstanz anstelle eigener und kollegial eingebundener Mitarbeiter und den damit verbundenen Interessenskonflikten
  • Kontinuierliche Rechtssicherheit durch lückenlose Rechts- und IT-Beratung. Interne Krankheits- und Urlaubsvertretung sind nicht erforderlich
  • Hohe Akzeptanz externer fachlicher Anmerkungen aufgrund bestehender Fachkunde
  • Ausgewiesene Expertise, umfassendes Branchen-Know-how und fundiertes IT-Verständnis
  • Prozesserfahrene Projektmanager. Effiziente Projektsteuerung und Etablierung unternehmensfreundlicher Prozesse
  • Praxisbewährte und individuell zugeschnittene Lösungen
  • Beste Kontakte zu den für Münchner Unternehmen zuständigen datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden

Sofie Christensen
Leitung
Vertrieb & Marketing
Tel.: +49 89 5880316-36
start@magellan-rechtsanwaelte.de

Sie sind auf der Suche nach einem externen Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Hier finden Sie Ihren externen Datenschutzbeauftragten für Berlin

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Und zwar von Hamburg aus. Dort, in unserem norddeutschen Standort, sind auch unsere externen Datenschutzbeauftragten für Berlin beheimatet. Dass zwischen unserem Standort und dem Einsatzgebiet Berlin rund drei Stunden Fahrzeit liegen, ist erst einmal kein Problem. Per Telefon oder mit moderner Kollaborationssoftware sind wir nur einen Anruf oder wenige Klicks entfernt. Und in Fällen, in denen das nicht ausreicht, besuchen Sie unsere externen Datenschutzbeauftragten für Berlin gerne vor Ort in Ihrem Unternehmen.

Einerseits, um Ihnen ohne Zusatzkosten die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit Ihrem externen Datenschutzbeauftragten für Berlin zu bieten. Anderseits um die Hauptstadt Berlin in vollen Zügen genießen zu können. Schließlich sucht Berlin in geschichtlicher wie kultureller Hinsicht seinesgleichen. Viele unserer externen Datenschutzbeauftragten können es kaum erwarten, mit dem bald eröffneten Standort in Berlin Ihren Lebensmittelpunkt ins politische Zentrum Deutschlands zu verlegen. Dann ist Ihr persönlicher externer Datenschutzbeauftragter nur noch einen Katzensprung von Ihrem Berliner Unternehmen entfernt.

Das Who-is-who unserer Mandanten.
Eine kleine Auswahl.

Datenschutz und Berlin

Warum wir als externe Datenschutzbeauftragte in Berlin tätig sind? Nun, da wäre einmal die Tatsache, dass Berlin mit rund 3,7 Millionen Einwohnern mit Abstand die größte Stadt Deutschlands ist. Ein Ende dieser Entwicklung ist aktuell nicht in Sicht. Jährlich wächst die Stadt im Schnitt um rund 40.000 neue Berliner. Möglich macht dies das Zusammenspiel von vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten und eine extrem hohe Angebotsvielfalt. Sei es Geschichte, Kultur, das Szeneleben oder der Wirtschaftssektor.

Der Wirtschaftsstandort Berlin wächst rasant – deutlich schneller als der Bundesdurchschnitt. Eine Steigerung des Bruttoinlandsprodukts um 3,0 Prozent sowie eine Zunahme der Erwerbstätigen um 2,4 Prozent in 2019 sprechen eine eindeutige Sprache. In der jüngeren Vergangenheit hat sich die Bundeshauptstadt zu einem der wichtigsten Life-Science-Standorte des Landes entwickelt. Unternehmen in den Bereichen Medizintechnik, Biotechnologie und Pharmaindustrie sowie zahlreiche Kliniken – etwa die Berliner Charité – sind in Berlin beheimatet. Auch im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie hat die Stadt eine landesweite Vorreiterrolle inne. Hinzu kommt die Tatsache, dass Berlin mit seinen Universitäten und Hochschulen als Wahlheimat für rund 190.000 Studierende dient. Entsprechend gewichtig ist auch die Rolle der Bundeshauptstadt in Wissenschaft und Forschung. Gerade in diesen Wirtschaftszweigen erfolgt gemeinhin ein reger Austausch von teilweise hochsensiblen Daten. Ein Umstand, welcher die Dienste eines externen Datenschutzbeauftragten für Berlin unabdingbar macht.

Einige der größten Unternehmen und Konzerne unterhalten Ihren Sitz in der Bundeshauptstadt. Dazu zählen etwa die Deutsche Bahn AG, die Helios Kliniken, Zalando SE, die ALBA Group plc & Co. KG, die Deutsche Telekom, die Deutsche Post und viele mehr. Da dürfen unsere externen Datenschutzbeauftragten in Berlin nicht fehlen.

Keine Angst vor Aufsichtsbehörden!

Eine gute Datenschutzberatung ist unerlässlich, damit Ihr Unternehmen nie mit einer Unterlassungsverfügung einer Datenschutzbehörde konfrontiert wird. Wenn Sie eine entsprechende Anfrage von einer Aufsichtsbehörde erhalten, ist es sinnvoll, einen unserer externen Datenschutzbeauftragten im Team zu haben, der mit den Verfahren und Prozessen der Aufsichtsbehörde vertraut ist.

Im Land Berlin überwacht die Beauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen im öffentlichen und privaten Bereich. Darüber hinaus berät die Behörde die Datenschutzbeauftragten in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen und hilft Bürgern bei der Lösung Ihrer Datenschutzprobleme. Maja Smoltczyk wurde am 28. Januar 2016 zur Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Berlin gewählt.

Aus unserer langjährigen Beratungstätigkeit haben sich gute Kontakte zu den Aufsichtsbehörden ergeben. So können Sie sicher sein, dass Sie mit dem Team der Datenschutzbeauftragten von Magellan in Berlin einen kompetenten Ansprechpartner für die Kommunikation mit der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit an Ihrer Seite haben. Dank unserer Erfahrung in den verschiedensten Branchen können wir Berliner Unternehmen einen optimalen Schutz für ihre Geschäftsaktivitäten bieten und sicherstellen, dass ihre internen Prozesse den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für detaillierte Maßnahmenempfehlungen und Risikobeurteilungen zur Verfügung.

Bei Anruf: Datenschutz­beauftragter
+49 211 205454-80

Für viele Unternehmen in Berlin ist die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten Pflicht. Unsere Berater sind ausnahmslos fachkundig geprüfte und von renommierten Ausbildungszentren zertifizierte externe Datenschutzbeauftragte. Sie verfügen über umfassende Praxiserfahrung on top. Bleiben Sie flexibel. Bleiben Sie lösungsfokussiert. Bleiben Sie unternehmerisch. Wir unterstützen Sie gerne!

Überzeugende Persönlichkeiten mit sehr viel Sachverstand. Wunderbar offensiv, wenn erforderlich.

Rainer Aigner Geschäftsführer, IWM GmbH – Aigner Offensiv

Wir sprechen nicht nur von Kundennähe. Wir sind bereits da.

MÜNCHEN (Headoffice)
Brienner Str. 11 / 80333 München
+49 89 5880316-10

HAMBURG
Überseeallee 10 / 20457 Hamburg
+49 40 2261621-00

DÜSSELDORF
Speditionsstr. 21 / 40221 Düsseldorf
+49 211 205454-80

FRANKFURT
An der Welle 4 / 60322 Frankfurt am Main
+49 69 6770170-50

Magellan macht Schule.
Auch bei Ihnen in Berlin.

Magellan bildet als Ausbildungspartner der TÜV Süd Akademie deutschlandweit zukünftige externe Datenschutzbeauftragte aus. Überzeugen auch Sie sich von unseren erfahrenen Dozenten am Firmensitz in Berlin:

 

  • Schulungen deutschlandweit in Ihrem Unternehmen
  • Individuelle Schulungsinhalte
  • Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse

Schneller, als Gesetze sich ändern: Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und damit immer auf der sicheren Seite. Alles zu DSGVO & Co., neueste Entwicklungen, clevere Tipps für Datenschutzbeauftragte, Sonder-Newsletter bei Gesetzesänderungen, News vom Berliner Standort, etc. Und natürlich jederzeit abbestellbar.


* notwendige Angabe

Next Steps? Anruf genügt.

Um den Rest kümmern wir uns: +49 89 5880316-10
oder info@magellan-rechtsanwaelte.de

Häufig gestellte Fragen zum Thema externer Datenschutzbeauftragter Berlin

Was sind die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten in Berlin?

Externe Datenschutzbeauftragte für Berlin fungieren als Anlaufstelle für alle Unternehmensfragen zum Thema Datenschutz, sowohl von fachlicher als auch von technischer Seite. Ein externer Datenschutzbeauftragter steht Entscheidungsträgern beratend zur Seite, prüft die Einhaltung der Vorgaben der DSGVO und entwickelt zusammen mit den Fachbereichen Datenschutzkonzepte.

 

Wann ist es sinnvoll, dass mein Unternehmen in Berlin einen externen Datenschutzbeauftragten engagiert?

Es ist dann notwendig, einen externen Datenschutzbeauftragten für Ihr Berliner Unternehmen zu engagieren, sobald eine Mindestanzahl von 20 Personen regelmäßig personenbezogene Daten verarbeitet. Dazu reicht es bereits, wenn Ihre Mitarbeiter einen persönlichen E-Mail-Account nutzen. Es kommt dann nicht mehr auf die Mitarbeiterzahl an, sobald Ihr Unternehmen es mit besonders sensiblen Daten, wie zum Beispiel Gesundheitsdaten, zu tun hat. In diesem Fall sind Sie ebenso gesetzlich verpflichtet, einen externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

 

Welche Konsequenzen hat es, der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten für Berlin nicht nachzukommen?

Es ist empfehlenswert – wenn gesetzlich vorgeschrieben – einen externen Datenschutzbeauftragen zu bestellen. Folgen einer Nichtbestellung können Bußgelder in Höhe von bis zu zehn Millionen Euro sein! Mit unseren externen Datenschutzbeauftragten für Berliner Unternehmen gehen Sie diesem drastischen Risiko schon ab einer monatlichen Pauschale von 150,00 Euro von Anfang an aus dem Weg.

 

Lohnt sich ein externer Datenschutzbeauftragter für mein Berliner Unternehmen?

Gegenfrage: Glauben Sie, es ist sinnvoll, einen Ihrer Mitarbeiter zum Datenschutzbeauftragten zu ernennen? Erfahrungsgemäß tun sich vor allem kleine und mittelständische Unternehmen mit der Besetzung dieser verantwortungsvollen Position schwer. Eine interne Lösung, die Ihrem Unternehmen tatsächlich weiterhilft, muss nicht nur fundierte Kenntnisse im deutschen und europäischen Datenschutzrecht vorweisen können, sondern obendrein Erfahrung in der Anwendung und Umsetzung dieser Kenntnisse mitbringen. Eine einfache eintägige Schulung an einem der vielen Ausbildungsinstitute ist hier nicht ansatzweise ausreichend. Um wirklich rechtssicher agieren zu können, braucht ein interner Datenschutzbeauftragter erfahrungsgemäß bis zu zwölf Monate Zeit zur Akklimatisierung. Und zwar Vollzeit! Da interne Lösungen aber oft weiterhin im Tagesgeschäft eingebunden sind, ergibt sich hier in der Regel ein Kapazitätsproblem. Das Ergebnis ist dann regelmäßig nicht zufriedenstellend.

Mangelnde Kapazität ist in großen Konzernen im Normallfall kein Thema. Das Problem der fehlenden Praxiserfahrung besteht aber auch hier. Ein ganzheitliches Datenschutzkonzept inklusive eines funktionierenden Datenschutzmanagement-Systems, das Ihre internen Abläufe nicht stört? Ohne Praxiserfahrung so gut wie unmöglich. Unser Tipp: Holen Sie sich das Knowhow von außen und setzen Sie auf unsere externen Datenschutzbeauftragten für Berlin. Gerne auch als „Back-Office-Unterstützung“.

 

Welche Fähigkeiten muss ein externer Datenschutzbeauftragter für ein Berliner Unternehmen mitbringen?

Ein externer Datenschutzbeauftragter hilft Ihrem Unternehmen in Berlin nur dann, wenn er das Thema Datenschutz in seiner Gesamtheit versteht. Das bloße Wiedergeben von europäischen und deutschen Rechtsnormen ist nur ein Bruchteil dessen, was es braucht, um diese anspruchsvolle Position auszufüllen.

Unabdingbar sind vor allem zwei Faktoren: technisches Know-how und Praxiserfahrung. Datenschutz spielt sich zunehmend im Bereich der IT ab. Ein externer Datenschutzbeauftragter für Berliner Unternehmen muss in diesem Bereich fit sein – zumal er mit Ihrer IT-Abteilung auf Augenhöhe diskutieren muss.

Ähnlich wichtig ist das Thema Praxiserfahrung. Wer noch nie ein vergleichbares Projekt betreut hat und dementsprechend nicht weiß, welche Prozesse in einem Unternehmen ablaufen, wird sich schwer damit tun, Datenschutz-Konzepte zu entwickeln, die sich mit bestehenden Prozessen unter einen Hut bringen lassen. Unsere externen Datenschutzbeauftragten bringen für Berliner Unternehmen genau diese drei Eigenschaften mit. Für Sie bedeutet das: Rechtssicherheit ohne Kompromisse im Alltag.

 

Was ist besser: interner oder externer Datenschutzbeauftragter in Köln?

Bei oberflächlicher Betrachtung scheint die Antwort auf der Hand zu liegen. Durch einen internen Datenschutzbeauftragten, also einen Mitarbeiter, den Sie bereits beschäftigen, entstehen keine zusätzlichen Kosten. Logisch.

Das große „ABER“: Besetzten Sie den Posten des Datenschutzbeauftragten mit einem Mitarbeiter, so wird dieser unkündbar und ist nicht länger weisungsgebunden. Hinzu kommt, dass im Krankheitsfall ein anderer Mitarbeiter oder ein externer Dienstleister die Vertretung übernehmen muss. Damit haben Sie erfahrungsgemäß die Wahl zwischen einer möglicherweise kostspieligen Fehlberatung oder einem teuren externen Berater.

Lassen Sie es doch gar nicht so weit kommen. Unsere externen Datenschutzbeauftragten stehen Ihnen in Berlin schon ab einer monatlichen Pauschale von 150,00 Euro zur Verfügung.